Projekt - Umsetzung : "Baboy" (Schweinezucht)

 

Hier einige Informationen zu den gezeigten Bildern:

Vor Weihnachten 2005 erhielt Frau Tessie Macarambon

eine weitere Spende einer Trierer Familie in Höhe

von 200 Euro für die Erweiterung ihrer begonnenen kleinen Schweinezucht !

 

Frau Tessie hat 6 Schweine für ihre kleine Schweinzucht gekauft.

In dem betonierten kleinen Stall halten sich die Tiere nur über Nacht auf. Tagsüber laufen sie in freier Wildbahn. Wegen immer wieder drohender Schweineerkrankungen hat sie die Tiere paarweise an verschiedenen Orten untergebracht ( Umgehen einer Ansteckungsgefahr).

 

 

 

Mit den Spendengeldern vom Sommer 2005 hat Frau Tessie einen Wasserbüffel gekauft,

der jedoch im Besitz unserer Angalan - Gruppe bleibt.

Sie kann den Büffel zu Arbeitszwecken gegen Bezahlung vermieten.

Das erste Wasserbüffel-Baby geht nach unserer Vereinbarung in den Besitz von Frau Tessie über.

Das zweite Wasserbüffel-Baby geht dann wieder in den Besitz der Angalan - Gruppe über

( wir können dann mit diesem kleinen Büffel wieder einer anderen armen Familie dort helfen ).

Und so weiter im Wechsel.  

 

der erste Nachwuchs im April 2008

 

 

Als drittes Standbein hat Frau Tessie mit der Anpflanzung von Ampalaya

( bei uns als Bittergurke Momordica Charantia bekannt) begonnen.

Hierbei handelt es sich um ein sehr teures Gemüse, das auch für die Herstellung von

Diabetiker Tabletten und  Tee verwendet wird (siehe „Ratgeber aus Ihrer Apotheke“ vom 15.12.20059).

 

 

 

 

Quelle: Ratgeber aus der Apotheke

15. Dezember 2005

Seiten 3 und 16

 

 

Apalaya-Concarne

 

Ampalaya geöffnet

 

Ampalaya - Salat

 

Mit dem von der Familie gegeben Geld möchte Frau Tessie die Schweinezucht 

um 2 Tiere vergrößern und 2 weitere Anlagen (siehe beiliegende Bilder) für den 

Ampalaya – Anbau erstellen. 

Darüber hinaus kann sie das Schulgeld für 3 ihrer Söhne bezahlen 

( der älteste Sohn ist zu alt für die Schule und ihr 5. Sohn ist behindert – kann keine Schule besuchen).

zurück zur Spende der Klasse 9b                zurück zur Spendenübergabe           Spende 2007