" Schule für Annalouna "

Projekt der Schülerinnen

Diana Zimmer, Julia Jakoby, Sophie Thein und Laura Döpgen  

(alle jetztige Klasse 7c)

und der ganzen Schulklasse 6c

 

Flyer zum Downloaden

 

Elberto Samar "wohnt" mit seiner

Frau und 6 Kindern in einem Squatter

(Elendsviertel) von Davao.

 

20 m² gemietete Wohnfläche stehen

der Familie zur Verfügung.

Kein fester Untergrund, keine Toilette,

eine Lampe und ein Stromstecker.

 

Herr Samar ist schwer krank - er

müsste dringend an der Schilddrüse

operiert werden. Er findet keine Arbeit

als Bauarbeiter und er kann auch nicht

mehr arbeiten. Er macht den "Haushalt"

und versorgt die Kinder.

 

Seine Frau arbeitet gelegentlich in

einem kleinen Laden, ansonsten

versucht sie mit ihren Kindern

durch den Verkauf von selbst

abgepackten kleinen Gewürzen die

Familie zu ernähren.

 

 

 

" Hallo - mein Name ist Annalouna Samar,

ich bin13 Jahre alt und am 

23. August 1994 geboren.

 

Als es meinem Papa noch besser

ging und er arbeiten konnte, habe ich die

Elementary School bis zur 6. Klasse besucht.

Jetzt fehlt uns das Geld und ebenso wie meine

Geschwister kann ich keine Schule mehr

besuchen."

 

 

Links im Bild neben Annalouna,

auf dem Boden

die "Kochstelle" und rechts

von ihr die "Spüle".

 

Küche, Schlaf- und Wohnzimmer

in einem Raum.

 

Und der Boden aus Sand, Steinen und Erde.

 

 

 

 Sophie Thein, Diana Zimmer, Julia Jakoby 

und Laura Döpgen hatten von Annalounas

Schicksal erfahren. Sie wollen, dass dieses

Mädchen eine Chance bekommt, dass sie

wieder eine Schule besuchen kann.

 

Dafür haben die Mädchen im Bekannten-

und Verwandtenkreis Geld gesammelt und

es auf die Philippinen nach Davao geschickt.

 

 

Ende des Monats April 08 wird Annalouna

das von den Maximiner Schülerinnen

gegebene Geld erhalten (56,-€ + 14,-€ extra).

 

Sie kann davon das Schulgeld 

für 1 Jahr bezahlen und eine 

Schuluniform und Schulmaterialien kaufen.

 

 

 

 

Diana, Julia, Sophia und Laura wollen auch zukünftig Annalouna unterstützen, 

so dass sie die Schule weiter besuchen kann. Auch denken sie daran

Annalouna zu ihrem Geburtstag und zu Weihnachten Grüße zukommen zu lassen.

 

Soziales Engagement in der Dritten Welt- auf den Philippinen !

 

 

 

Rechtzeitig zum Schulbeginn im Juni 2008 ist das

Schulgeld für Annalouna eingetroffen !

Da sie das Schulgeld in 1 x bezahlt und nicht

monatsweise, erhält sie noch einen Rabatt !

 

Auch ihr Brüderchen Elberto Junior hat das

Schulgeld von der Klasse 5b erhalten !

 

Beide sind überglücklich und stolz !

 

Danke an die 4 Mädchen aus St. Maximin

und auch Danke der Klasse 5b für das

Wahrwerden des Traumes "Schule"

für Annalouna und Elberto Junior !!!

 

 

 

 

Die Klasse 6c möchte ebenfalls

Annalouna unterstützen !

 

 

 

Die Klasse 6c möchte, dass Annalouna

auch im nächsten Schuljahr eine Schule

besuchen kann. Um dies dem Mädchen

zu ermöglichen werden neben anderen

Aktionen Kupfermünzen zu Hause und im

Verwandten- und Bekanntenkreis gesammelt.

 

Soziales Engagement in der Dritten Welt- auf den Philippinen !

 

Projektsponsor:

 

 

Firma "Jakoby Die Verfuger"

 

( siehe Sponsorenseite )

 

 

Herzlichen Glückwunsch Diana, Julia, Sophie, Laura

und der Klasse 6c, herzlichen Dank sowie hohe Anerkennung

für Euer so konkretes soziales Handeln !  Salamat Po !!!

 

P.S.:

 

Auf solche junge Menschen können wir als

Schule und Sie als Eltern, Geschwister

und Verwandte stolz sein !