" Schule für Joy "

Ein Langzeitprojekt von Schülergruppen

aus den Klassen 5a und 6b

Mai 2010

 

 

Joy Bigwas, geb. 03.10.1998,

mit ihrem schwer kranken Vater Alejandro

 

 

 

 

Joy freut sich  über 7 Euro, die ihr ihre "Schulsponsoren" aus St. Maximin

zu Weihnachten 2009 geschenkt haben.

 

So viel Geld hat sie noch nie in ihrem

Leben in ihren Händen gehabt.

 

Und dieses Geld ist für sie alleine !

 

 

 

Im März 2010 kommt der von St. Maximin aus geschickte

Rollstuhl in Bago Puan an.

 

Jetzt kann sich Joy`s Vater nach sehr langer Zeit ohne

fremde Hilfen im Haus und auf dem Gelände bewegen.

 

 

 

Das erste mal in ihrem Leben erhält sie einen Brief !

Da sie keine Schule besucht hat, muss er ihr vorgelesen

und übersetzt werden.

 

Und dann die riesige

 

Überraschung !!!

 

 

 

Joy erfährt, dass sie im

Sommer 2010 erstmals eine Schule besuchen kann/darf !

 

Ihre Schule wird von Schülergruppen

aus St. Maximin finanziert.

 

D.h. Schulgeld, Schuluniformen,

erstmals Schuhe, Schulbücher

und Schulutensilien werden

ihr von St. Maximin aus bezahlt.

 

 

 

 

Es ist soweit :

 

 

Im Mai 2010 erhält Joy

 

das Geld für ihr

 

1. Schuljahr !!!

 

 

 

Sie ist überglücklich - sie darf  in die Schule !!!

 

Verstehen kann sie das nicht !

 

"Wieso helfen mir Kinder aus Germany ?"

 

Im Sommer 2011 wird ihr im persönlichen

Gespräch vor Ort dies erklärt.