Weihnachtsbasar für Schulpatenkinder, Projekt "Amakan"

und Projekt "Floating - House"

 

St. Maximin Schule am  11.12.2010

 

Lea verkaufte mit ihrer Freundin selbst

gebastelte Glücksschweinchen !

 

Den Verkaufserlös will Lea

zugunsten des Projektes

 

"Floating House"

 

spenden.

 

 

 

In mühevoller Kleinarbeit und mit viel Geschick hatte

Lea zusammen mit ihrer Mutter mehr als

100 "Glücksschweinchen" bebastelt.

 

Um ein Glücksschweinchen herzustellen

benötigte man fast 1/2 Stunde !

 

Jedes ein Unikat !!!

Mansche leuchten sogar im Dunkeln !!!

 

 

Herzlichen Dank Lea für diese

originelle Idee, Deine Ausdauer beim Basteln 

und für die tolle Umsetzung

für "Dein" Projekt "Floating House".

 

(Alle Glücksschweinchen haben

einen neuen Besitzer gefunden)

 

VIEL GLÜCK !

 

und

 

Salamat LEA !

 

 

 

Die Klasse 5a hatte in der Vorweihnachtszeit Weihnachtsschmuck für den Basar gebastelt.

 

Ein klasse Verkaufsergebnis und

der Erlös soll dem Projekt

 

"Amakan - gegen Kinderarbeit"

 

zugute kommen.

 

Herzlichen Dank an die Klasse 5a und ihre Klassenleiterin !

"Wer aktiv ist, kann etwas bewegen"

Klasse Idee, tolle Einstellung und Mitgefühl für

die "weniger glücklichen Kinder" auf den Philippinen.

Salamat !!!

 

 

Ein Beispiel für Nachhaltigkeit:

 

Sina Marie, Laura, Anna, Sophie und Katharina

 

Wie auch schon bei der Weihnachtsfeier 2009

haben diese Mädchen schon monatelang

im voraus gebastelt, gewerkelt, geflochten,

gemalt und gefaltet.

 

Und Alles für ihre 2 Schulpatenkinder

 

Mary Ann und Mary Grace Makiputin !!!

 

Jetzt schon im 5. Jahr unterstützen

und begleiten helfend die Mädchen

die schulische Ausbildung

der 2 Kinder aus einem

Elendsviertel

von Davao.

 

Sie bezahlen das Schulgeld, die Schuluniformen,

schenken der Familie zu Weihnachten

Reis und Essen

und

schreiben ihnen liebe und aufmunternde

Briefe in englischer Sprache.

 

Danke für Eurer nachhaltiges Handeln.

Salamat für Eure Hilfsbereitschaft.

Danke für Euer soziales Engagement.

Salamat für Euer Mitgefühl.

 

Danke - Salamat sagt St. Maximin

auch im Namen von Mary Ann und Mary Grace.

 

 

Wir als Schule, Lehrer und Schulleitung,

Sie als Eltern und Verwandte,

Homepagebetrachter, Newsletter - Leser,

Facebook - Mitglieder und Angalan - Freunde

-

wir können stolz auf diese jungen Menschen sein,

die konkret anpacken und helfen.

 

Jugendliche, die sich einbringen, etwas bewegen,

 sich über das Erreichte freuen und mit

Recht stolz auf sich selbst sind !

 

Danke vom ganzen Angalan - Team !!!