Projektabbruch "Lugaw - Reissuppe"

 

 

Familie Tarala ist Ende Dezember spurlos verschwunden !

 

Nachbarn im Elendsviertel vermuten, dass die

Familie aufgrund vielfältiger hoher Schulden,

die sie nicht mehr zurück zahlen konnte,

zu Verwandten ins Bergland von

Mindanao geflüchtet ist.

 

Auswirkungen :

 

1. Erster Abbruch eines "Angalan"- Projektes
2. Beendigung der Schulpatenschaft für Shahani
3. Suche eines neuen Vorarbeiters im Projekt Kindergarten-Neubau

 

 

Alle bisher für das Projekt "Lugaw" - Reissuppe

eingegangenen Spendengelder fließen in

ein neues Familienhilfsprojekt.

(Genaue Thematik und Vorstellung der Familie demnächst !)

 

Die Familie, die Shahani eine Schulausbildung

ermöglichen wollte, hat jetzt John Kelly Honra

als "Schulpatenkind" übernommen.

 

Herr Tarala wurde als Vorarbeiter (Panday)

durch den Vorarbeiter Faustino Pedrano im

Projekt "Kindergarten-Neubau" in

Panacan Malagamot ersetzt.

 


 

Es ist das erste mal in 11 Jahren "Angalan",

 dass ein Familienhilfsprojekt vorzeitig

abgebrochen wurde.

 

Das, obwohl der Familie Hilfen zugekommen sind,

eine Bonuszahlung nach der Kindergarten - Fertigstellung

in 2012 und eine großzügige Hilfe für

in 2013 in Aussicht 

gestellt wurden.

 

Das ist Dritte Welt !

 

Wir bitten alle Lugaw-Projekt-Unterstützer

um Verständnis und hoffen auf das

Einverständnis, die Gelder für

ein neues Familienhilfsprojekt 

verwenden zu dürfen !