Besuch bei Familie Makiputin

in ihrem neuen Zuhause

Sommer 2011

 

 

Das neue Zuhause der Familie Makiputin

nach der Umsiedlung aus einem Elendsviertel

in der Stadt Davao

hier nach Panacan / Malagamut

 

 

 

 

Alle Urkunden der Helfer, Sponsoren und Schulpatengruppen

seit Beginn des Projektes im Jahr 2007 hängen hier an den Wänden

und werden immer wieder stolz Verwandten und Besuchern gezeigt und erklärt.

 

 

 

Mary Ann und Mary Grace gehen sehr gerne zur Schule.

Dies obwohl der Weg bis dort hin bergauf

und bergab ca.1 Stunde dauert.

Beide Mädchen sind gut in der Schule und haben schon

mehrere Auszeichnungen erhalten.

 

 

 

 

Frau Makiputin erhielt erneut eine große

finanzielle Unterstützung von dem 

Musiker und Lehrer

Hern Alois Brinkmann

aus Lingen im Emsland.

 

Herr Brinkmann war es auch, der wesentlich

dazu beigetragen hatte, dass die Familie

heute nicht mehr auf 16 m² in einem

Elendsviertel leben muss.

 

Besonders erfreulich und äußerst wichtig

ist es, dass die Kinder jetzt in einer

"gesunden" Umgebung aufwachsen !

 

 

 

 

Von der letzten Unterstützung konnte Frau Makiputin ein kleines Grundstück kaufen, ein Häuschen bauen und erstmals Wasser

anmelden und eine eigene

Wasserleitung legen lassen.

 

Mit der diesjährigen Hilfe von Herrn Brinkmann

soll die Toilette und Dusche "fest" gebaut werden

(siehe nebenstehendes Bild).

 

Das Häuschen soll durch Wände unterteilt

werden (Mädchen/Jungen)

und

erstmals in ihrem Leben werden sie Strom

anmelden können und eine eigene

Stromleitung erhalten.

 

 

 

 

http://www.vimeo.com/29257373

 

 

 

 

 

Der größte Wunsch aller Kinder

=> ein gebrauchter Fernseher wird auch ermöglicht !!!

 

Das Wichtigste aber :

 

Frau Makiputin eröffnet mit der Hilfe aus dem Emsland

den einzigen Fischverkaufsladen in ihrer Siedlung.

Auch möchte sie andere Lebensmittel anbieten.

 

Sie gibt ihren BonBon -Verkauf in einem Busterminal auf.

Die älteren Söhne arbeiten mit im eigenen "Geschäft",

fahren frühmorgens zu den Märkten und kaufen ein.

 

Wir von St. Maximin aus und Herr Brinkmann

hoffen, dass der Start des eigenen kleinen geschäftes

der Familie Makiputin gut anläuft und ein eigener

Existentaufbau möglich wird.

 

Herzlichen Dank an Herrn Brinkmann und herzlichen Dank an die Mädchen

aus St. Maximin, die weiterhin Mary Ann und Mary Grace

den Schulbesuch ermöglichen !