"Eis - Tag" in einem Elendsviertel

 

 

Am Nachmittag nach unserer Kreuzsegnung und -Übergabe an die

San Vicente Ferrer Chapel hatten wir vom Angalan-Projekt eine

große Überraschung für die vielen Kinder hier in diesem

Elendsviertel geplant und vorbereitet.

 

In unmittelbarer Nähe das San Vicente Kapelle verteilten wir

 

kostenlos Eis

 

von bester Qualität an Kinder.

 

Wir brauchten es nicht anzukündigen.

 

Kinder liefen an „unserem“ Eisausgabestand vorbei, ohne ihn zu beachten.

Haben sie doch kein Geld, um sich ein Eis zu kaufen.

 

Erst als wir ein Kind fragten, ob es gerne ein Eis haben möchte,

es mit NEIN antwortete und wir daraufhin ihm sagten, dass es kostenlos ist

=> große, ungläubige Augen.

Zögerlich nahm es das Eis entgegen, sagte SALAMAT

und war schnell verschwunden.

 

Es dauerte keine 2 Minuten, hier war die „Hölle“ los. Aus allen Ecken des

Elendsviertel kamen Kinder, Jugendliche, Mütter, Omas und Opas herangestürmt.

  

Wir versuchten anfangs eine Reihenbildung für die Eisausgabe, aber …….

 

Die beiden angestellten „Eisverkäufer“, die das Eis kostenlos

in Eistüten abgaben, taten mir echt leid.

 

 

Glückliche Kinder,

das gab es in ihrem Elendsviertel noch nie !

 

Aber auch manch kleine Träne lief,

wenn man „klein“ ist und die

„Großen“ sich vordrängeln.

 

Alle bekamen, oft nicht nur ein Eis.

Auch der kleine Junge rechts

im Bild konnte später lachen.

 

 

 

 

 Auch „April“, das „Papa - Kind“ freute

sich über Eis. Hier auf diesem Bild

wurden alle „Eisspuren“ beseitigt.

 

Es hat so große Freude gemacht, die weniger glücklichen

Kinder aus diesem Elendsviertel einmal so fröhlich,

glücklich und ausgelassen erleben zu können.

 

Dieser Tag bleibt als „Eistag“ in Erinnerung.

Ich wurde von Kindern gefragt, wann ich so etwas

noch einmal mache. Wenn ja, dann bitte

wie heute am Samstag.

 

Denn da ist schulfrei und „man“ könne kommen : )

zum Video