Familien-Hilfsprojekt "Relocation - Umsiedlung"

- Projektvorstellung -

zurück zur Projektübersicht

 

 

Die sehr armen Familien Javinez mit 7 Kindern und Bigcas mit 

2 Kindern leben in einem schrecklichen Elendsviertel in Tibungco.

 

 

Der Großteil des Viertels ist

über dem Wasser "gebaut".

Keine Toiletten, der Abfall schwimmt unter den "Häusern" und es wimmelt von Ratten, Kakalacken und Moskitos.

 

 

Kriminalität, Prostitution und 

Drogenhandel sind alltäglich.

 

 

 

Das Ziel dieses Familienhilfsprojektes ist es, den beiden Familien ein neues Zuhause zu beschaffen, wo die Kinder der Familien in einer sicheren und kindgerechten Umgebung  aufwachsen können.

 

Es haben sich eine Schülerinnengruppe und eine Schülergruppe gebildet, die zusammen mit auch anderen Schülern dieses Projekt 

umsetzen wollen.

 

Unterstützt werden sie hierbei auch durch den Hobby 

Club Monaise (Trier), 

den Firmen Zenner (Saarburg),

Junkes (Trier) und vielen

Privatpersonen und Familien.

 

Außerhalb von Tibungco, in einem Urwaldgebiet, entsteht eine neue Siedlung, "Secret Valley".

 

 

Hier konnten wir vom Projekt aus sehr preiswert ein Grundstück für

die Familien erwerben.

 

 

Hier wollen wir den Familien

ein gemeinsames Haus bauen.

 

Vielleicht später auch einen eigenen SariSari-Verkaufsladen

als zusätzliche Einkommensquelle.

 

Denn Stück für Stück siedeln sich dort Familien an und der Bedarf an kleinen Einkaufsläden ist jetzt schon groß.

 

 

Doch kommen große Probleme auf unsere 2 Vorarbeiter zu.

 

Das Grundstück liegt an einem Hang und die Straßen sind nicht befestigt.

 

Bau und Materialanlieferungen

werden schwierig.

 

Arbeiter aus armen Familien müssen gefunden werden und für Unterkunft und Essen 

muss gesorgt werden.

 

zurück zur Projektübersicht