Projektvorstellung

zurück zur Übersicht

Herr und Frau Barbarona, beide über 80 Jahre 

alt und ohne Kinder, sind obdachlos.

 

Sie haben sich in einem Elendsviertel

zwischen 3 "Häusern" notdürftig eine

"Unterkunft" gebaut.

 

Dabei dienen die Außenwände der 

3 "Häuser" als Wände ihrer Unterkunft.

 

Aus Holzresten, verrosteten Blechresten

und Plastikplanen besteht ihr 

aktuelles Zuhause.

 

Der Boden ist Erde und es regnet 

fast täglich herein.

 

 

Die Frau versucht durch Waschen der Wäsche 

bei Nachbarn ein paar Peso zu verdienen.

 

Meist reicht es nicht für 1 mal am Tag zu essen.

 

Betteln um Essensreste ist

meistens angesagt.

 

 

 

Der größte Wunsch des alten Ehepaares:

 

Ein richtiges Dach über dem Kopf und 2 Betten,

damit sie nicht mehr auf Spanplatten auf dem

meist feuchten Boden schlafen müssen.

 

Angalan hilft!

 

zurück zur Übersicht