Aktion Chili      

 

 

Chili ist ein wichtiger Bestandteil der asiatischen Küche. Es handelt sich um eine scharfe Paprikaart.

Mädchen und Jungen unserer Schule, die an der Aufzucht eines eigenen kleinen Chilibäumchens interessiert sind haben sich in der "Chili-Gruppe" zusammengefunden.

Voraussetzungen :        Liebe zu Pflanzen  -  Geduld  -  Sorgfalt

Der Samen für das Züchten der Chilibäumchen stammt aus der unmittelbaren Umgebung unserer Patenschule in Angalan - Philippines !

Hier soll nun der Fortgang unseres Chilizuchtprojektes dokumentiert werden !

( Alle Mädchen u. Jungen erhalten eine ausführliche Zuchtanleitung )

Bei Interesse oder Fragen Ihrerseits  ==> Bitte melden unter :

konrektor@st-maximin.de

  • Aussaat und Keimung :  Dezember-Januar / kleine Plastikkästchen  oder Joghurtbecher (gereinigt und mit einem gebohrten Loch) / Gartenerde /Abdeckung mit Klarsichtfolie oder einem darüber gestülpten Wasserglas / mind. 20°C / feucht. Keimdauer 1-2 Wochen.

 

  • Pikieren : Die ersten beiden Blätter des Keimlings werden Keimblätter genannt. Sie sind für die Pflanze sehr wichtig, da sie bis zur Wurzelbildung die erste Nahrung gespeichert haben. Da das Wurzelwachstum es erforderte und die Pflanzen das dritte Blattpaar entwickelten mussten sie in größere Töpfe pikiert werden.